bienensterbenk

Bienentod...Bienensterben

In der Rhön singen die Rhöner Rhönlieder

Zum Übungsraum
meine musik

"Steuerbetrug . . ."

Zu den ach sooo "gesunden" Umwelt-Vernichtungsmitteln zählen: Spritzmittel, u. a. Fungizide zur Saatbehandlung, Thiacloprid, Glyphosat (Unkrautvernichtungsmittel). Clothianidin ist ein relativ neues Insektizid aus der Gruppe der Neonikotinoide.

bienensterben demo

Es ist nicht alleine die bienenschädliche Varoamilbe, die das Bienensterben verursacht.!

Angebliches Zitat von Albert Einstein.
Im Zusammenhang mit dem Bienensterben wird oft eine Aussage zitiert,
die von Albert Einstein stammen soll: "Wenn die Bienen verschwinden,
hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine
Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr". Laut Jerry Bromenshenk,
Bienenforscher an der University of Montana in Missoula und Mitglied
der amerikanischen CCD Working Group, hat eine Anfrage beim
Einstein-Institut in Israel ergeben, dass das Zitat nicht von
Einstein stammt. Es wäre, wie Die Zeit am 24. Mai 2007 in einem
Beitrag schreibt, auch "biologischer Unsinn":[3] "Erst die
Europäer haben Honigbienen nach Amerika eingeschleppt, die'
white man's flies'. Der Wind und Myriaden anderer Insekten sorgen
ebenfalls dafür, dass Pflanzen Früchte tragen.".

Na schön, es werden nach dem Tode ja im Nachhinein dem Einstein und
anderen Berühmtheiten Vieles nachgesagt.
Es ranken dann haufenweise Mythen um sie.
Nur, was "Die Zeit" da so lapidadar dahinschwafelt, ohne in die Materie "IMKEREI" fachlich einzutauchen, kann man so nicht stehen lassen!

Eines steht auf jeden Fall fest. Die Imker haben arge Probleme, die sie,
wenn das mit dem Versprühen der Peszitiden von Monsanto, Bayer, Syngenta
und Co. so weiter forciert wird.Es gibt bald keine Biene mehr
und die Krakenkapitalisten ihre Kassen so voll, so daß sie Staaten erpressen
können. TTIP zeigt es ja auf!

Es ist nicht alleine die bienenschädliche Varoamilbe, die das
Bienensterben verursacht. Durch die nachfolgend aufgeführten
Spritzmittel-Cocktails wird das Immunsystem der Bienen geschwächt.
Das ist dann mit ein Grund, daß sie sich der Milbe nichtmehr erwehren
können. Verheerend ist die entstehende Orientierungslosigkeit der Biene;
denn die Honigbienen finden nichtmehr zurück in ihre Beuten. Immer
öfter findet der Imker seine Beuten vollkommen leer vor.

Zu diesen Spritzmitteln zählen u. a. Fungizide zur Saatbehandlung,
Thiacloprid, Glyphosat (Unkrautvernichtungsmittel). Clothianidin
ist ein relativ neues Insektizid aus der Gruppe der Neonikotinoide.

Nur weiter so...!

Leset "Das Unter Mensch": http://bertelsen.de/elegie.html
Mein Filmbeitrag auf Youtube: weiter

Saatgut-Mafia Film Teil I | Saatgut-Mafia Film Teil II

 

 

 

 

EU Handel TTIP USA: Freihandelsabrkommen EU-USA

Das Transatlantische Freihandelsabkommen, offiziell Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft
(englisch Transatlantic Trade and Investment Partnership, gleich TTIP

Nach Weimarschmieden | Fladungen | Anfahrt zur Rhön-Imkerei in Fladungen